Yanfeng Automotive_IAA-2017_Showcase_XiM18

Autonomes Fahren und Elektromobilität werden den Fahrzeuginnenraum und dessen Nutzung radikal ändern. Yanfeng Automotive Interiors zeigt auf der IAA an einem Modell wie der Auto-Lebensraum der Zukunft aussehen kann. Bild: Yanfeng

Zunehmende Vernetzung und neue Mobilitätskonzepte wie Carsharing, Elektroautos oder autonome Fahrzeuge bringen radikale Veränderungen in Mobilität und Verkehr mit sich. Angesichts dieser weltweiten Megatrends und vollkommen neuer Designkonzepte von aufstrebenden Fahrzeugherstellen präsentiert YFAI Entwicklungen, mit denen man das gesamte Spektrum an Möglichkeiten der Interaktion von Mensch und Innenraum aufzeigen will.

„Unsere XiM18-Studie ist die Antwort darauf, was wir im Auto tun werden, wenn wir nicht mehr selber fahren müssen“, sagt Han Hendriks, Chief Technology Officer von YFAI. „Wenn der Fahrer zukünftig nicht mehr hinter dem Steuer sitzen muss, wird sich das Auto zu einem erweiterten Lebensraum wandeln. Mit dem XiM18-Konzept veranschaulichen wir, wie aus dem Autoinnenraum ein funktionaler Wohnraum wird, in dem wir uns entspannen oder arbeiten können, der uns aber auch zum Spielen und Verweilen einlädt. Unser neues Konzept zeigt, wie wir die Entwicklungen im Innenraumdesign für die neue Generation von Elektrofahrzeugen und autonom fahrenden Autos anführen.“  

Das Konzept zeigt in verschiedenen Interieur-Modi, wie sich Innenraumfunktionalitäten im Fahrzeug fundamental verändern werden. Für die Passagiere bietet das Fahrzeug ein ungeahntes Maß an Flexibilität, um dem neuen Lifestyle entsprechend mehr individuellen Platz und mehr Zeit zur Entspannung, für die Arbeit oder auch einfach für einen Film zu haben. Es demonstriert auch die gesamten Integrationsfähigkeiten von YFAI im Hinblick auf den Innenraum.

Mit dem visionären Interieurkonzept und zahlreichen anderen Produktinnovationen, wie etwa funktionale Oberflächen oder Mittelkonsolen mit Echtglas, will das erst 2015 aus einem Joint-Venture von Yanfeng Automotive Trim und Adient hervorgegangene Unternehmen seine Führungsposition in der Entwicklung von Car2Human-Interaktion unterstreichen. Adient war zuvor aus Johnson Controls ausgegliedert worden.

Leichtbau-Strukturen und smarte Oberflächen

Eine zentrale Rolle bei der Neudefinition des Auto-Innenraums spielt auf der Produktions- und Materialseite der Leichtbau. Hier unterstreicht YFAI seine technologische Kompetenz durch nachhaltige Leichtbauweise bei den Türverkleidungen und Instrumententafeln, das CHyM-Portfolio sowie fortschrittliche Spritzgussverfahren und EcoCor-Lösungen. Diese Technologien ermöglichen eine Gewichtsreduktion und steigern die Effizienz von Fahrzeugen mit konventionellem oder alternativem Antrieb. Weitere Innovationen in den Bereichen Dekorteile, Interieur-Beleuchtung, Oberflächen und Häute komplettieren das marktführende Portfolio, das YFAI auf der IAA in Frankfurt zeigen wird.

XiM18 feiert seine Europapremiere auf der IAA offiziell am 13. September 2017 im Rahmen einer Pressekonferenz von 11:00 bis 11:25 Uhr am YFAI Stand in Halle 5.1, B26.