YFAI Werk Tschechien Plana nad Luznici

Das neue YFAI-Werk in Tschechien wird Instrumententafeln und Türverkleidungen fertigen. Bild: obs/Yanfeng Automotive Interiors/Horazny Josef

YFAI scheint über randvolle Auftragsbücher zu verfügen. CEO Johannes Roters drückt es so aus: "Als Marktführer im globalen Geschäft mit Automobilinnenausstattung verzeichnen wir ein starkes Wachstum, das sich auch zukünftig fortsetzen wird. Daher haben wir uns zu weiteren Investitionen an unseren europäischen Standorten und in unser Produktionsnetz in der Tschechischen Republik entschieden.“

 "Mit Planá nad Luznicí haben wir unser bestehendes Fertigungsnetzwerk in Zentral- und Osteuropa durch zusätzliche Kapazitäten auf dem neuesten Stand der Entwicklung erweitert. Wir werden nun beginnen, die Produktion schrittweise hochzufahren, um den operativen Betrieb und die Serienproduktion bis Anfang 2018 vollständig aufzunehmen", so Jochen Heier, Vice President & General Manager Europe & South Africa bei YFAI.

Die als Ehrengast anwesende chinesische Botschafterin in der Tschechischen Republik, Ma Keqing, betont in ihrer Rede, dass erfolgreiche Geschäftsbeziehungen auf einer Vielzahl ökonomischer und politischer Faktoren basieren. "Wir wissen die stabilen Beziehungen zwischen der Tschechischen Republik und der Volksrepublik China zu schätzen, denn sie bieten Unternehmen die Chance, zu wachsen und die besten Fähigkeiten und Ressourcen beider Länder zu bündeln", sagt die Botschafterin.

Mit dem Anlauf der Produktion in den kommenden Monaten wird YFAI einer der größten Arbeitgeber in der Region Tábor. Das Unternehmen beschäftigt in seinem neuen Werk bereits jetzt 170 Mitarbeiter, deren Zahl bis Anfang 2018 schrittweise auf 300 erhöht werden soll. 

Mit dem neuen Werk in Planá nad Luznicí akzentuiert das Unternehmen seine Expansion in Zentral- und Osteuropa, wie auch die unlängst erfolgte Erweiterung des Technologiezentrums in Trencín in der Slowakei und die Eröffnung des ebenfalls in der Slowakei befindlichen Automotive Business Center in Bratislava vor einigen Wochen belegen.

Neben diesen drei Standorten betreibt YFAI in der Tschechischen Republik ein weiteres Werk in Zatec, das Türverkleidungen, Mittelkonsolen und weitere Komponenten für die automobile Innenausstattung herstellt. Darüber hinaus unterhält YFAI Produktionsstandorte in Pápa (Ungarn) und in Námestovo (Slowakei).