Car eWallet ZF

Dank der Car eWallet-Technologie kann das Fahrzeug automatisch für Transaktionen wie beispielsweise an der elektrischen Ladestation bezahlen. Bild: ZF

Car eWallet ist ein digitaler Assistent im Auto, der sicher und bequem „on-the-go“ bezahlen und Zahlungen entgegennehmen kann. Die Blockchain-Technologie soll es dabei ermöglichen, die Informationen jedes Teilnehmers im Netzwerk in einem vertrauenswürdigen und unveränderlichen Datensatz zu synchronisieren und zudem sicherstellen, dass jeder Nutzer nur zu den Informationen Zugang hat, die er sehen und nutzen darf. Dadurch sollen sichere Transaktionen praktisch in Echtzeit möglich sein, ohne dass eine zentrale Instanz oder ein vertrauenswürdiger Dritter erforderlich ist, heißt es. Der Kooperation haben sich kürzlich auch die Parkplatz-Management-Gesellschaft APCOA und das Ladetechnologie-Unternehmen ChargePoint angeschlossen.

Die Plattform baut auf der IBM Blockchain-Technologie auf. Sie wird über die IBM Cloud bereitgestellt und von Hyperledger Fabric 1.0, einem Blockchain-Framework und einem der Hyperledger-Projekte, die von der Linux Foundation gehostet werden, angetrieben. Mit dieser Public Cloud Service-Plattform wollen die Partner ein sicheres Blockchain-Netzwerk schaffen, über das Gebühren beglichen werden können für Parken, Maut und zukünftig auch für Anwendungsmöglichkeiten wie Car Sharing, Stromtankstellen oder den Lieferservice.