Der Automotive-Part des Software-Spezialsten Elektrobit (im Bild  EB Assist Car Data Recorder) geht

Der Automotive-Part des Software-Spezialsten Elektrobit (im Bild EB Assist Car Data Recorder) geht an Coninental. Damit stärkt der Zulieferer seine Software-Kompetenz weiter. Bild: Elektrobit

Die Transaktion umfasst den Verkauf von Elektrobit Automotive GmbH und ihrer Tochtergesellschaften, einschließlich der 51 Prozent, die EB an der e.solutions GmbH besitzt, ein Gemeinschaftsunternehmen zwischen der Elektrobit Automotive GmbH und der Audi Electronics Venture GmbH. Darüber hinaus werden die Rechte an dem Namen Elektrobit zu Continental übertragen. Der Namen des Unternehmens soll zu Bittium Gesellschaft verändern werden. Der Verkauf wird voraussichtlich Anfang Juli 2015 abgeschlossen.

Bei Elektrobit Automotive (inklusive e-solutions GmbH) entwickeln rund 1.900 Spezialisten im Auftrag führender Automobilhersteller und Systemlieferanten leistungsfähige Lösungen komplexer Fahrzeugfunktionen. Beispiele hierfür sind etwa hochentwickelte Fahrerassistenzsysteme und Infotainmentsysteme. Damit verstärkt sich Continental sowohl in der Entwicklung aktueller Projekte, als auch bei der Technologieentwicklung von Systemen für automatisiertes Fahren. Continental beschäftigt derzeit rund 11.000 Mitarbeiter im Bereich Software-Entwicklung.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Continental Elektrobit

fv