Die digitale Vernetzung von Automobil und Infrastruktur verändern das Autofahren – und die komplette Autobranche unwiderruflich. Der Wandel birgt Risiken, aber auch viele Potenziale: Wertschöpfungsketten ändern sich fundamental, neue Geschäftsfelder sind offensichtlich und Konzerne und Kunden lernen sich ganz persönlich kennen.

Die Optionen, die eine konsequente Digitalisierung ermöglicht, bedeuten nicht zwangsweise den Abschied vom klassischen Autobau. Aber sie öffnen völlig neue Spielräume für diese globale Fokus-Branche. Das Auto wird Schritt für Schritt zum Chauffeur, während der Fahrer ganz neue Freiräume erhält. Darüber hinaus ermöglicht die sinnvolle Steuerung von ganz neuen Datenmengen auch völlig neue Dienstleistungen - vom Buchen des Parkplatzes bis zum Abschluss der Versicherung, Buchung von Restauranttischen bis hin zu individualisierten virtuellen Shopping-Centern.

Doch bis die schöne neue Welt Realität wird, ist noch viel zu tun. Und viele Fragen sind bislang offen: Wie ist die Rechtslage, welche ethischen Bedenken müssen geklärt werden, wie sicher ist die Technologie für den Menschen? Denkanstöße und Lösungen dazu stehen beim AUTOMOBIL FORUM am 12. und 13. Juli 2017 unter dem Titel „DIGITALE AGENDA 2025“ im Fokus der Expertenvorträge und von Diskussionen und Workshops.

Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket - denn netzwerken bei uns lohnt sich:
KOMPETENZ – Wir bieten Ihnen 30 Jahre Erfahrung in der Automobilindustrie.
FACHWISSEN – Wir haben die Top-Sprecher aus Wirtschaft, Technik und Digitalisierung.
ZEITGEIST – Ausgewählte Start-ups präsentieren innovative Technologien und Trends.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf dieser Website bleiben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Info