BMW Concept X7 iPerformance

Das neue Modell könnte auf dem BMW Concept X7 iPerformance aufbauen. Bild: BMW

| von Jennifer Kallweit

BMW weitet sein Angebot aus: Die Münchner stehen kurz davor, ihr Line-Up mit dem X2 zu ergänzen, stellten auf der IAA den X7 vor und denken wohl über einen X8 nach, der das teuerste Modell in der BMW-Reihe werden könnte. Einem Medienbericht der britischen Zeitschrift Autocar nach erwägt BMW, den preisintensiven X8 auf die Plattform des X7 zu stellen. Zudem will BMW den X8 dem Bericht zufolge einem Coupé-Styling unterziehen, um mit aktuellen Luxus-SUVs wie dem Range Rover Velar und dem Audi Q8 zu konkurrieren. BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich sagte gegenüber Autocar, dass es zwar noch keine Entscheidung gebe, aber durchaus potentielle Märkte für den X8 – vor allem China. 

Da auch der bevorstehende X2 eine erfolgreich ausgeführte Coupé- beziehungsweise Limousine-Version auf der Plattform des X1 ist, geht das Analysehaus IHS Markit davon aus, dass der X8 ebenfalls eine Coupé-Variante des X7 sein wird. Es könnte sich laut IHS bei dem X8 aber auch um ein Modell mit einem längeren Radstand als bei dem X7 handeln, was wahrscheinlich bei den chinesischen Kunden gut angenommen würde.

Der BMW X7 soll 2019 auf den Markt kommen. IHS Markit geht davon aus, dass das Modell im Jahr 2020 einen Absatz von mehr als 45.000 Einheiten erreichen wird. Auf dem Markt wäre also laut den Analysten noch genügend Platz für eine weitere Karosserievariante, die auf der Plattform und dem Antriebsstrang des X7 basiert.