Elektrischer Mini

Produktionsstart für den E-Mini in Oxford ist der 1. November. Bild: Mini

| von Roswitha Maier

BMW freut sich über Zehntausende Vorbestellungen für seinen E-Mini, der im kommenden Jahr auf den Markt kommt. "Bisher haben wir schon über 45.000 registrierte Interessenten", sagte Elena Eder, Projektleiterin für den E-Mini, der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Offiziell vorgestellt wird der Wagen erst Anfang 2020. Die Kunden können sich aber jetzt schon als Interessenten registrieren beziehungsweise sich durch eine Anzahlung die ersten Exemplare sichern. Dieses Prinzip hat BMW sich von Tesla abgeschaut.

Die Produktion in Oxford startet Anfang November und fällt damit möglicherweise mit dem EU-Austritt der Briten zusammen. "Der Brexit ist ein Störfaktor", räumte Eder ein. Man sei aber für alle Eventualitäten gerüstet.