Mercedes-AMG GT C Roadster

Der neue Mercedes-AMG GT C Roadster ergänzt künftig die GT-Familie. Bild: Daimler

| von Bettina Mayer

Mit 557 PS Leistung und 680 Nm Drehmoment bildet der AMG GT C die stärkste Variante der Roadster-Neuheiten. Für den authentischen Vortrieb und Sound sorgt ein V8‑Motor mit Direkteinspritzung und Biturbo-Aufladung.

Moers ist mehr als zufrieden mit dem Wachstum der Affalterbacher Edelschmiede. AMG wächst mittlerweile im zweistelligen Bereich.

Ursprünglich hatte Mercedes-AMG vor, bis zum 50-jährigen Firmenjubiläum im Jahr 2017 weltweit über 60.000 Einheiten abzusetzen. Das gelang Moers und seinem Team schon im Geschäftsjahr 2015: Mit 68.875 Einheiten (+44,6%) legte AMG ein Rekordjahr hin. Der Performance-Tochter gelang es, den Absatz innerhalb von zwei Jahren zu verdoppeln.

Mittlerweile gibt es von jeder Baureihe meist schon zwei AMG-Varianten - beispielsweise in der C-Klasse-Baureihe den CLA 45 AMG sowie den C 63 AMG. Ob noch eine dritte Motoren-Variante pro Baureihe denkbar ist, wollte Moers nicht beantworten.

Fotoshow AMG Roadster GT C: Sonnenanbeten mit 557 PS

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?