• Opel Zafira 2016 - mit neuem Markengesicht. Bild: Opel

    Opel Zafira 2016 - mit neuem Markengesicht. Bild: Opel

  • Opel Zafira 2016 - optisch leicht verändert. Bild: Opel

    Opel Zafira 2016 - optisch leicht verändert. Bild: Opel

  • Opel Zafira 2016. Bild: Opel

    Opel Zafira 2016. Bild: Opel

  • Opel Zafira 2016. Bild: Opel

    Opel Zafira 2016. Bild: Opel

  • Opel Zafira 2016 - zudem gibt es einen neues Armaturenbrett. Bild: Opel

    Opel Zafira 2016 - zudem gibt es einen neues Armaturenbrett. Bild: Opel

Und übernimmt mit dem neuen Frontdesign gleich auch die optionalen LED-Scheinwerfer mit blendfreier Matrixfunktion. Im Innenraum gibt es mit der Modellpflege unter anderem eine geänderte Armaturentafel mit einem sieben Zoll großen Touch Screen für eine vereinfachte Bedienung. Das Radiosystem R 4.0 IntelliLink holt die Welt der Smartphones mit Apple CarPlay, Android Auto und OnStar in den Rüsselsheimer Familienvan. Per WLAN lassen sich bis zu sieben Geräte an den mobilen 4G/LTE-Hotspot andocken. Das garantiert entspannte Touren in den Urlaub.

Für Sicherheit an Bord sorgen beim überarbeiteten Opel Zafira unter anderem Spur-, Verkehrsschild- und Fernlichtassistent sowie Frontkollisionswarner, Abstandstempomat und Totwinkel-Warner. Die große Stärke des Opel Zafira bleibt jedoch seine Variabilität. So bietet er Platz für bis zu sieben Personen, 1.860 Liter Stauraum und mehr als 30 unterschiedliche Ablagen im Innern. Für den Transport von Fahrrädern lässt sich der sogenannte Flex-Fix-Fahrradträger mit wenigen Handgriffen aus dem hinteren Stoßfänger ziehen. Das Antriebsangebot besteht wie bisher aus einer Palette von Benzin-, Diesel, CNG- und LPG-Motoren.