Bald wird die “Macht erwachen”. Zumindest im Kino, wenn Han Solo und Luke Skywalker im siebten Teil der Star-Wars-Reihe (Titel: “Das Erwachen der Macht”) gegen das Böse kämpfen. Die Weltraum-Saga ist Kult und Millionen Fans rund um den Erdball fiebern der Film-Premiere entgegen. In Los Angeles patrouillieren Storm Trooper in ihrer weißen Rüstung, die von einem schwarz gewandeten Anführer befehligt werden.

Auch Toyota warb mit Star Wars

Nur, dass Darth-Vader beziehungsweise sein sinistrer Nachfolger Kylo Ren auf vier Rädern rollt, 654 PS, ein maximales Drehmoment von 814 Newtonmetern hat und eine Dodge Viper ACR ist. Die weißen Soldaten sind fast genauso mächtig, wie der Kommandeur. Sowohl der Dodge Charger SRT Hellcat und Dodge Challenger SRT Hellcat marschieren mit 707 PS und maximal 881 Newtonmetern Drehmoment zackig voran.

Star Wars Figuren erscheinen nicht zum ersten Mal in einem Automobil-Werbespot. VW machte sich die Marketing-Macht des Kassenschlagers zu eigen und lancierte am 6. Februar 2011 einen Werbespot, in dem ein kleiner Junge im Darth-Vader-Kostüm einen magischen Moment der Macht erlebt, bei dem scheinbar auf seine Handbewegung hin, die Lichter eines VW Passats zu leuchten anfingen. Dass es in Wirklichkeit der Vater mit der Funk-Fernbedienung war, schmälerte den Erfolg des witzigen Werbespots genauso wenig, wie die Greenpeace-Karikatur, in der VW die böse Seite der Macht war.

Was nur wenige wissen: Auch Toyota hat bereits Star-Wars-Charaktäre vor den Werbewagen gespannt. Das begann mit dem 1977er Toyota Celica bis hin zu dem Prius PHV. Der Plug-in-Hybrid wurde 2012 von den beiden liebenswerten Droiden R2D2 und 3CPO mit Strom betankt. Vermutlich wird das nicht das letzte Mal gewesen sein, dass die Macht in Werbespots erscheinen wird.