Volvo XC 60

Volvo und Geely wollen nicht nur die eigenen Marken mit Benzin- und Hybridmotoren der nächsten Generation beliefern, sondern sie auch anderen Automobilherstellern anbieten. Bild: Volvo

| von Roswitha Maier

Es sei deshalb wichtig, hier Synergien zu suchen, sagte Volvo-Chef Hakan Samuelsson in einem am Montag (7. Oktober) veröffentlichten Interview der Nachrichtenagentur Reuters. “Es ist ein weiterer Schritt, der unser Unternehmen in Richtung Elektrifizierung verändert.” 

Durch die Zusammenlegung könnten Volvo und Geely erhebliche Kosteneinsparungen erreichen, vor allem bei der Entwicklung. Die Ingenieure erhielten dadurch mehr Ressourcen für die Entwicklung von Hybridmotoren.

Die neue gemeinsame Motorensparte soll 3.000 Mitarbeiter von Volvo und 5000 von Geely beschäftigen - für Forschung und Entwicklung, Beschaffung, IT, Finanzen und Produktion. Arbeitsplätze gingen damit nicht verloren, teilte Volvo weiter mit. Die Jahresproduktion soll von 600.000 auf rund zwei Millionen steigen. Volvo und Geely wollen nicht nur die eigenen Marken mit Benzin- und Hybridmotoren der nächsten Generation beliefern, sondern sie auch anderen Automobilherstellern anbieten.