Einen ordentlichen Gewinnsprung im ersten Halbjahr meldet E-Auto-Bauer BYD.  Bild: BYD

Einen ordentlichen Gewinnsprung im ersten Halbjahr meldet E-Auto-Bauer BYD. Bild: BYD

BYD ist weltweit der Hersteller, der – abgesehen von Tesla – am konsequentesten auf Elektroantrieb setzt. Neben dem Pkw-Geschäft haben die Chinesen einen starken Zweig mit elektrisch angetriebenen Bussen. Zusammen mit Daimler hat der Hersteller die E-Auto-Submarke Denza auf die Räder gestellt. Galt BYD bis vor wenigen Jahren noch als Wette auf die Zukunft mit ungewissem Ausgang, fährt der Autobauer inzwischen solide Gewinne ein. Wie aus jetzt vorgelegten Zahlen für das erste Halbjahr 2015 hervor geht, gab es beim Gewinn einen satten Anstieg von 29,4 Prozent auf umgerechnet 72,84 Millionen US-Dollar.

Nach Einschätzung von IHS Automotive kommt der Gewinnanstieg zu einem großen Teil aus dem Absatzwachstum bei Elektroautos und Plug-in-Fahrzeugen. Insgesamt verkaufte der Autobauer im ersten Halbjahr 210.000 Autos. Während der NEV-Absatz um 14 Prozent zulegte, lag das Plus bei Fahrzeugen mit Verbrenner bei nur sechs Prozent.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern BYD China

fv