Alle großen Märkte wiesen im April Wachstumsraten auf.

Alle großen Märkte wiesen im April Wachstumsraten auf. Bild: Pixabay

Die Zahl der Neuzulassungen in der Europäischen Union stieg im Jahresvergleich um 9,6 Prozent auf rund 1,3 Millionen Fahrzeuge, wie der Branchenverband Acea am Donnerstag mitteilte. Das Wachstum seit dem Jahresanfang liege damit bei 2,7 Prozent.

Dabei habe der Absatz in allen wichtigen Märkten zugelegt: In Spanien um 12,3 Prozent, in Großbritannien um 10,4 Prozent, in Frankreich um 9 Prozent gefolgt von Deutschland (+8%) und Italien (+6,5%).

Unter den deutschen Herstellern steigerte Volkswagen seine Verkäufe um 13,8 Prozent. Daimler brachte es auf ein Plus von 6,5 Prozent, während die Neuzulassungen von BMW um 1,4 Prozent fielen.