Felix Weller wurde zum neuen Chef der Marke Cadillac in der Region Middle East ernannt. Bild: GM

Felix Weller wurde zum neuen Chef der Marke Cadillac in der Region Middle East ernannt. Bild: GM

Die GM-Luxusmarke Cadillac hat den ehemaligen Audi-Mann Felix Weller zum Managing Director in der Region Mittlerer Osten ernannt. Inzwischen habe man dort eine relevante Größe erreicht, die den Aufbau eines eigenen Managements erfordere, hieß es in einem Statement der Marke. In seiner neuen Rolle verantwortet der Manager alle Bereiche des Cadillac-Geschäfts dort, angefangen bei Vertrieb, über das Flottengeschäft bis hin zu allen Marketingaktivitäten. Weller berichtet an Mario A. Spangenberg, GM-Präsident der Region Mittlerer Osten und Afrika.

Weller gilt als exzellenter Kenner des Mittleren Ostens. Schon bevor er 2014 zu Cadillac kam, betreute er die Region für Audi. Seine Karriere startete der Manager bei Mercedes-Benz.

Der Mittlere Osten gilt als strategisch wichtige Region für die GM-Premiummarke. Derzeit verzeichnet Cadillac dort ordentliches Wachstum. Laut einer aktuellen Prognose von IHS Automotive wird der Fahrzeugabsatz in diesem Jahr um rund 22 Prozent auf 6.277 Einheiten ansteigen. Auf der laufenden Dubai International Motor Show zeigt die Marke die wichtigen Modelle XT5 Crossover und CT6.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern GM Cadillac

fv