Autos von der Marke Kia und Hyundai sind betroffen.

Autos von der Marke Kia und Hyundai sind betroffen. Bild: Kia

An den Fahrzeugen müsse ein Fehler repariert werden, der das Auslösen der Airbags bei einem Unfall verhindern könne, teilte das Unternehmen mit.

Der Rückruf erfolgt im Zuge von Ermittlungen der Bundesbehörden nach Unfällen, die vier Todesopfer und sechs Verletzte zur Folge hatten. Auch Autos der Kia-Mutter Hyundai sind betroffen.