Mahle

Der Zulieferer Mahle hat offnbar Interesse – Bild: Mahle

Nach Informationen des Handelsblatts bietet der Stuttgarter Konzern auf die Klimatechnik-Sparte des US-Autozulieferers Delphi Automotive, die 2013 einen Jahresumsatz von umgerechnet rund 1,3 Milliarden Euro erzielte. Es gehe um gut ein Dutzend Produktionsstandorte und etwa 10.000 Mitarbeiter, heißt es aus dem Umfeld der Schwaben.

Seitens Mahle gab es zu dem Thema keinen Kommentar, Unternehmens-Chef Heinz K. Junker, der im Frühjahr seinen Posten für den Bosch Manager Wolf-Henning Scheider räumt, sagte nur, dass sein Unternehmen unterschiedliche Möglichkeiten im Wachstumsfeld Thermomanagement untersuche.

Mahle ist seit einiger Zeit dabei, sich strategisch breiter aufzustellen. In den klassischen Bereichen wie Zylinderkolben, Ventilteile oder Nockenwellen läuft das Geschäft in Deutschland nicht rund. So schreibt das Handelsblatt, dass der Zulieferer für etwa die Hälfte der zwei Dutzend deutschen Mahle-Produktionen Ende 2014 mit einem negativen Betriebsergebnis rechne.

fv