Mahle

Abgeschlossen wurde jetzt der Verkauf des Delphi-Thermalgeschäfts an Mahle. Bild: Mahle

„Die Veräußerung unserer Thermal-Tochtergesellschaften an Mahle ist ein großartige Nachricht für alle Beteiligten“, erklärte Delphi-CEO und Präsident Kevin P. Clark. „Mahle ist ein weltweit führender Anbieter im Bereich Thermal-Produkte für Automobile. Wir sind überzeugt, durch die Übernahme des erfolgreichen Thermal-Geschäfts von Delphi kann Mahle seinen Kunden noch bessere Lösungen anbieten als bisher.

Delphi kann sich nun verstärkt auf die starken Wachstumsfelder Powertrain, Elektronik & Sicherheit sowie elektrische/elektronische Architekturen konzentrieren, mit denen wir den Bedarf der Branche an Lösungen für Umwelt, Sicherheit und Konnektivität bedienen.“

Der Thermal-Bereich von Delphi erzielte 2014 einen Umsatz von 1,6 Mrd. US-$ und beschäftigte weltweit rund 7.500 Mitarbeiter an 13 Standorten.

Die Konditionen des Verkaufs stimmen mit denen überein, die am 19. Februar 2015 bekannt gegeben worden waren. Zum damaligen Zeitpunkt unterzeichneten Delphi und Mahle eine gemeinsame Absichtserklärung zum Verkauf des Anteils von Delphi an der Delphi Automotive Air-Conditioning System Co., Ltd., der 2016 abgeschlossen werden soll.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Mahle Delphi