Tesla-Model3_Fahrzeugproduktion

So sollte es eigentlich laufen in der Tesla-Produktion: Model 3 an Model 3 läuft über das Band. Die Realität sieht anders aus, der Elektroautobauer kämpft mit massiven Problemen beim Serienanlauf. Bild: Tesla

Am Mittwoch (1. November) nach US-Börsenschluss kam für Tesla mit der Vorlage des Quartalsberichts der Moment der Wahrheit. Für Anleger fiel er ernüchternd aus: Die hohen Kosten für das Model 3, mit dem Musks bislang nur im Luxus-Segment erprobte Firma die breite Masse erobern will, haben Tesla stärker als erwartet in die roten Zahlen gedrückt. Unter dem Strich fiel in den drei Monaten bis Ende September ein Verlust in Höhe von 619 Millionen Dollar (533 Mio Euro) an. Es ist der höchste Fehlbetrag, den Tesla seinen Aktionären bislang in einem Quartal zugemutet hat.

Für zunehmend Nervosität sorgt, dass der Elektroautobauer die Produktionsprobleme bei seinem ersten Volumenfahrzeug, dem Model 3 offenbar nicht in den Griff bekommt. Statt Ende des Jahres sollen nun erst spät im ersten Quartal 5000 Fahrzeuge pro Woche vom Band laufen.

260 Model 3 gebaut - in drei Monaten!

Mit lediglich 260 hergestellten Model 3 verfehlte Tesla seine Ziele im dritten Quartal massiv. Im Brief an die Aktionäre hieß es, der Anlauf der Massenproduktion sei eine Herausforderung, die Fertigung werde aber stetig erhöht. "Wir machen weiter Fortschritte, die anfänglichen Engpässe zu lösen". Es sei aber schwer, vorauszusagen, wie lange es dauern werde, die Probleme zu bewältigen, so Musk. Mit einer schnellen Lösung scheint man beim Autobauer selbst nicht zu rechnen. So wurde vor einigen Tagen aus Südkorea gemeldet, dass Tesla die Lieferumfänge bei einigen Zulieferern auf unbestimmte Zeit erheblich gekürzt hat  

Dennoch bemühte sich der Tech-Milliardär in der Telefonkonferenz nach Veröffentlichung der Quartalszahlen um Optimismus. "Ich war wirklich deprimiert vor drei oder vier Wochen", räumte Musk zwar ein. Doch: "Nun habe ich wieder einen klaren Weg zur Sonne vor Augen."

Ein Ziel dürfte der Autobauer indes mit dem Model 3 kaum noch erreichen: ein rein elektrisches Volumenmodell mit erheblichem Zeitvorsprung zur Konkurrenz in den Markt zu bringen.