Porsche Macan

Weil möglicherweise eine Kraftstoff-Leitung undicht ist, müssen knapp 59.000 Porsche Macan und Macan S die Werkstatt ansteuern. Bild: Porsche

Wie der SUV- und Sportwagenhersteller am Freitag abend (30. Oktober) mitteilte, sind von dem Problem weltweit 58.881 Fahrzeuge des Typs Macan S und Macan Turbo, davon 3.641 in Deutschland, betroffen. Grund ist eine mögliche Undichtigkeit der Kraftstoff-Niederdruckleitung im Motorraum. In der Werkstatt wird die Leitung ausgetauscht. Wie der Autobauer betont, handle es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Betroffen sind ausschließlich Otto-Motoren. Das Problem wurde nach genauer Untersuchung von Beanstandungen erkannt und umgehend in der laufenden Produktion abgestellt.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Porsche Rückrufe

fv