Renault-Kadjar_Werk_Palencia

Die starke Nachfrage nach dem Kadjar treibt die Produktionszahlen im Renault-Werk Palencia in die Höhe. Bild: Renault

Zwischen 2014 und 2016 hat der französische Autobauer rund 600 Millionen Euro in das Werk im spanischen Palencia investiert. Das Werk profitiert inzwischen stark von der Entscheidung, Palencia neben China zum zweiten Standort für die Fertigung des stark gefragten Renault Kadjar zu machen. Abzulesen ist das an den Stückzahlen. So wurden 2016 im Werk über 337.000 Fahrzeuge gebaut. Das waren 60,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Getrieben wurde der Zuwachs hauptsächlich vom Kadjar. Die Produktion für den SUV war im März 2015 angelaufen. Außer dem Kadjar wird in Palencia der Megane gefertigt.

Nachdem die Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen inzwischen abgeschlossen sind, streicht der Autobauer für eine Übergangsfrist eingeführte Wochenend- und Ferienschichten und kehrt zum Drei-Schicht-Betrieb zurück.

Im laufenden Jahr rechnet IHS Markit mit einem weiteren deutlichen Produktionsanstieg auf über 356.000 Einheiten.