VW-Autoturm in der Autostadt in Wolfsburg

Autoturm in der Autostadt: Die Wolfsburger liefern wieder mehr Autos aus, als noch im Juni 2016. Bild: Pixabay/Bilderandi

Im ersten Halbjahr lieferte die VW-Kernmarke insgesamt 2.935.100 Fahrzeuge aus. Die Auslieferungen lagen damit 0,3 Prozent leicht über dem Vorjahreswert. Jürgen Stackmann, Vertriebsvorstand der Marke, sagt: „Im Monat Juni hat die Marke Volkswagen wie im gesamten ersten Halbjahr weltweit die Auslieferungen gesteigert und verzeichnet in China und anderen Kernregionen starkes Wachstum."

In China, dem größten Markt der Marke, übergab VW 232.400 Fahrzeuge an Kunden – ein Anstieg von 5,4 Prozent. Starke Impulse setzte dem Unternehmen zufolge der Magotan, der seinen Weg zu 18.300 Kunden (+62,7 Prozent) gefunden hat. Der neue SUV Teramont konnte in seinem dritten Verkaufsmonat 5.300 Auslieferungen verzeichnen. Auch die Tiguan-Familie war mit 27.300 Auslieferungen im Juni der China-Bestseller.

Den größten Zuwachs verzeichnete die VW-Marke in Südamerika: Hier wurden 34.800 Fahrzeuge an Kunden übergeben, was einem Zuwachs um 21,5 Prozent entspricht. "In der Region Südamerika legten die Verkäufe stark zu, obwohl weitere Produkte erst Ende des Jahres auf den Markt kommen", sagt Jürgen Stackmann. Wesentlicher Impulsgeber dieser positiven Entwicklung war der Markt Argentinien, in dem die Marke mit 10.500 ausgelieferten Fahrzeugen ein Wachstum von 46,9 Prozent verzeichnen konnte.

In den USA lagen die Auslieferungen mit 27.400 Fahrzeugen um 15,0 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Mit der Einführung des SUV Atlas, der seit Mitte Mai an Kunden ausgeliefert wird, ist die Marke Volkswagen nun in einem weiteren Kernsegment im nordamerikanischen Markt vertreten. Durch den Tiguan erwartet der VW-Vertriebschef Stackmann einen weiteren Anstieg. Im zweiten Halbjahr wird das Modell ebenfalls in den USA eingeführt.

In der Region Zentral- und Osteuropa erzielte die Marke VW einen Zuwachs um 15,2 Prozent. Treiber dieser positiven Entwicklung war Russland mit einem Wachstum von 18,3 Prozent. 

Für den weiteren Jahresverlauf bleibt Jürgen Stackmann optimistisch: "Weitere neue Modelle wie Polo, Arteon und Tiguan Allspace stimmen uns zusätzlich positiv für die zweite Jahreshälfte."

Die Auslieferungen VW-Marke per Juni im Überblick

 

Auslieferungen an Kunden
nach Märkten
Juni
2016
Juni
2017
Veränd.
in %

Jan.-Jun.
2016

Jan.-Jun.
2017

Veränd.
in %
             
Europa 163.600   163.500   -0,0   891.300   889.600   -0,2 
Westeuropa 143.800  140.700    -2,1  784.200   763.800  -2,6
- Deutschland 55.600  52.700   -5,2   294.800   278.500  -5,5 
Zentral- u. Osteuropa 19.800   22.800   +15,2   107.100   125.800  +17,5 
- Russland  6.200  7.400  +18,3   33.600   39.600   +17,9 
Nordamerika 45.500   50.100  +10,1    275.300   279.400 +1,5 
- USA  23.800    27.400   +15,0  149.000   161.200   +8,2
Südamerika  28.600   34.800  +21,5   179.400  201.300  +12,2 
- Brasilien 19.300   21.400   +11.2   120.500   121.600   +0,9 
Asien-Pazifik 236.700   248.600   +5,0   1.484.300  1.479.800   -0,3 
- China 220.500   232.400  +5,4   1.392.300   1.395.500   +0,2 
             
Weltweit 492.800   512.700   +4,0   2.924.900   2.935.100   +0,3