Tesla_SolarCity_Musk_Übernahme

Nun ist es amtlich: Tesla-Chef Elon Musk will für SolarCity 2,6 Milliarden US-Dollar zahlen: Bild: Tesla

Erste Informationen, dass Tesla am heute (1. August) ein offizielles Angebot für SolarCity auf den Tisch legen werde, waren am Sonntag durchgesickert und so kam es jetzt auch. Vor Börsenstart in den USA wurde bestätigt, dass Tesla für den Solarmodul-Hersteller 2,6 Milliarden US-Dollar bietet. Der Kauf soll über die Ausgabe von Tesla-Aktien erfolgen. SolarCity-Aktionäre sollen je Aktie 0,11 Tesla-Aktien erhalten. Die SolarCity-Aktie notierte zuletzt bei 25.37 US-Dollar. Die gebotene Summe entspricht in etwa dem Börsenwert des Unternehmens. 

Die Fusion gehört zu dem neuen "Masterplan" von Tesla-Chef Elon Musk, der den E-Auto-Pionier zu einem Komplettanbieter für Elektro-Mobilität ausbauen will. Die beiden Firmen sind bereits verbunden. Musk ist bei beiden größter Anteilseigner und steht dem Verwaltungsrat von SolarCity vor, in dessen Führungsgremium auch ein Cousin Musks sitzt.