Wirtschaft

Fahrzeugproduktion

Toyota baut neuen RAV4 ab Sommer auch in Russland

Frank Volk am
Artikel drucken

Toyota baut seinen Millionenseller RAV4 ab August auch im russischen St.Petersburg. Die Produktionskapazität dort soll auf 100.000 hochgefahren werden.

Toyota_Fahrzeugproduktion_Toyota RAV4_Russland

Mit der Produktion des RAV4 nun auch in Russland schlägt Toyota zwei Fliegen mit einer Klappe: Die Produktion in Europa wird erhöt, die schwache Auslastung in St. Petersburg gesteigert. Bild: Toyota

Toyota Deutschland Media-Website - Neuer Toyota RAV4 wird von Toyota Motor Europe gefertigt

Ab August 2016 läuft das Kompakt-SUV auch im russischen Toyota Werk in St. Petersburg vom Band, teilte der Autobauer am Dienstag (15. März) mit . Damit baut der japanische Automobilhersteller die lokale Produktion für Europa weiter aus.

Neun Modelle werden künftig vor Ort für Europa gefertigt. Größte Produktionsbasis ist die Türkei, wo inzwischen Auris, Avensis, Aygo, Corolla, Verso, Proace Verso, RAV4, Yaris sowie der neue Crossover C-HR von den Bändern laufen.

In St. Petersburg baut Toyota bereits die Mittelklasselimousine Camry für Russland, Kasachstan und Weißrussland. Für den RAV4 erweitert das Unternehmen unter anderem Fertigungshallen und Produktionslinien und installiert neue Geräte und Maschinen, um die Karosserieschweißlinie zu automatisieren und die Automatisierung bei Montage und Stanzen auszubauen. Die Gesamtinvestitionen für die Fertigung des SUV liegen bei 90,1 Millionen Euro.

Mit der Modernisierung der Fertigungslinien verdoppele sich die Fördergeschwindigkeit und auch das Produktionsvolumen – von aktuell 50.000 auf dann 100.000 Fahrzeuge pro Jahr. Insgesamt entstehen 800 neue Jobs in St. Petersburg. „Wir haben den Ausbau der Anlage erfolgreich abgeschlossen. Mit allen Vorbereitungen sind wir im Plan. Wir werden auch in Zukunft Autos in höchster Qualität für unsere Kunden fertigen“, erläutert Yoshinori Matsunaga, Executive Production Director bei Toyota Motor Europe.
 

Bekenntnis zum Standort Russland 


Toyota versteht den Ausbau auch als Bekenntnis zum russischen Markt: „Der russische Automobilmarkt hat für Toyota weltweit weiterhin oberste Priorität. Trotz der momentan volantilen Situation bleibt unser mittel- und langfristiger Plan für Russland unverändert“, erklärt Hidenori Ozaki, Präsident der russischen Toyota Motor. „Der Produktionsstart des Toyota RAV4 ist einer der Schlüssel für nachhaltiges Wachstum in Russland.“

 

Kommentieren

User Avatar
Noch nicht angemeldet? Hier registrieren.

Cookies sind für die Funktionsweise unserer Website wichtig. Klicken Sie auf „Ok“, um die Verwendung von Cookies zu erlauben. Wir sammeln und speichern auf dieser Webseite Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken, die wir zur Ausspielung von Werbeanzeigen an Gruppen von Nutzern mit bestimmten Merkmalen nutzen (Facebook Custom Audiences from your Website/Facebook-Pixel). Für den Fall, dass Sie sich auf der Website von Facebook mit Ihrem Nutzerkonto anmelden, ist es diesem Unternehmen möglich, einen direkten Bezug zu Ihnen als Nutzer unserer Website herzustellen. Weitere Info