VW investiert über 300 Mio. Euro in den Ausbau und die Modernisierung des Werks Uitenhage/

VW investiert über 300 Mio. Euro in den Ausbau und die Modernisierung des Werks Uitenhage/ Südafrika. Archivbild: VW

Mit dem dreistelligen Millionenbetrag soll die Produktion erweitert sowie die bestehende Fertigung modernisiert werden. Durch die Maßnahmen, die 2017 abgeschlossen sein sollen, werde die Produktionskapazität auf 150.000 Einheiten pro Jahr erhöht. Laut IHS Automotive kam das Werk zwischen 2010 und 2014 auf eine durchschnittliche Stückzahl von 117.000 Einheiten pro Jahr. Geplant ist, zwei weitere Modelle in Uitenhage zu fertigen. Um welche es sich dabei handelt, ist noch nicht bekannt. Die produzierten Fahrzeuge seien sowohl für den Verkauf im Inland wie auch den Export bestimmt.

VW ist bereits seit Jahrzehnten in Südafrika vertreten und ist dort der nach Toyota der zweitgrößte Autobauer. Das Werk in Uitenhage wurde Ende August 1951 in Betrieb genommen, am Standort sind rund 5.600 Mitarbeiter beschäftigt. Erstes dort gebautes Auto war der Käfer. Danach liefen dort unter anderem verschiedene Golf-, Jetta- und Polo-Modelle vom Band.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern VW Fahrzeugproduktion

fv