Webasto Gilching

Für den Rest der Woche bleibt der Webasto-Standort Gauting (Im Bild der Standort Gilching) geschlossen. Mehrere Fälle des Corona-Virus sind in dem Unternehmen aufgetreten. Bild: Webasto Group

| von Jonas Rosenberger

Bis Sonntag bleibt der Stammsitz des Zulieferunternehmens Webasto in Gauting (Bayern) geschlossen. Mitarbeiter der Firmenzentrale sollen auch nicht an nationale und internationale Standorte reisen, teilte das Unternehmen gegenüber der Deutschen Presse-Agentur mit. Für China gelte sogar eine Sperre für zwei Wochen.

Die vier ersten in Deutschland bestätigten Fälle der neuen Lungenkrankheit sind allesamt Mitarbeiter des Unternehmens. Eine Kollegin aus China war vergangene Woche zu einer Schulungsmaßnahme im Gautinger Ortsteil Stockdorf. Dort hatten sich die vier Mitarbeiter nach bisherigen Erkenntnissen angesteckt.

Alle vier Betroffenen arbeiten in der Firmenzentrale, wo insgesamt rund tausend Menschen arbeiten. Das Unternehmen sei in engem Austausch mit den Behörden und orientiere sich an den Empfehlungen des Roland-Koch-Instituts.

Webasto hatte schon nach Bekanntwerden des ersten Falls alle Dienstreisen nach und von China für mindestens zwei Wochen abgesagt und den Mitarbeitern am Standort Stockdorf freigestellt, diese Woche im Homeoffice zu arbeiten. Von diesem Mittwoch an soll ein Ärzte-Team des Gesundheitsamts systematisch alle Kontakte der betroffenen Personen testen.

Der Eintrag "freemium_overlay_form_apr" existiert leider nicht.