Eine echte Leuchte: Im November vergangenen Jahres ist Lichtspezialist Hella (im Bild OLED-Leuchten

Eine echte Leuchte: Im November vergangenen Jahres ist Lichtspezialist Hella (im Bild OLED-Leuchten des Herstellers) an der Börse notiert. Seither ist der Aktienkurs 50 Prozent geklettert. Beim weiteren Wachstum setzt Unternehmenschef Breidenbach auf Zukäufe. (Bild: Hella)

Den Fokus legt das auf Lichtsystemen und Fahrzeugelektronik spezialisierte Uunternehmen auf die Bereiche Elektronik, Ersatzteilhandel und Spezialanwendungen. Ziel sei es das technologische Spektrum zu erweitern und die internationale Präsenz zu stärken, so Breidenbach.

Langfristig sieht sich das Unternehmen mit Hauptsitz im westfälischen Lippstadt klar auf Kurs. “Die größten Wachstumschancen sehen wir im Segment Automotive. Hier haben wir durch innovative Produkte und Lösungen in den Bereichen Licht und Elektronik im ersten Halbjahr 2014/2015 ein Umsatzwachstum von zehn Prozent realisiert”, sagte Breidenbach.

Der Mittelständler aus Lippstadt ist im November vergangenen Jahres an die Börse gegangen. Seither stieg der Aktienkurs um 50 Prozent.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Hella Automobilzulieferer

fv

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?