Batteriefertigung in Kamenz

Batteriefertigung in Kamenz soll nicht mehr das einzige Daimler-Werk für Batterien bleiben. (Bild: Daimler)

Die beiden Unternehmen wollen in die Produktion von batterieelektrischen Fahrzeugen rund 655 Millionen Euro investieren. Die Investition beinhaltet eine lokale Batterieproduktion in China. In diese fließt, laut einer Daimler-Pressemeldung, ein dreistelliger Millionenbetrag (Euro) des gemeinsamen Investments. Die ersten batterieelektrischen Fahrzeuge sollen unter der Marke Mercedes-Benz auf den Markt kommen und in drei Jahren vom Band laufen.

Das Batteriewerk in Peking ist Teil des globalen Batterie-Produktionsverbunds von Mercedes-Benz Cars. In dieses investiert der Daimler-Konzern insgesamt rund eine Milliarde Euro. Zum Verbund gehört der bereits seit 2010 bestehende Standort im sächsischen Kamenz. Dort soll mit einer Investition von rund 500 Millionen Euro aktuell eine zweite Batteriefabrik entstehen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?