Ford Lincoln breit

Betroffen vom aktuellen Ford-Rückruf sind auch Lincoln-Modelle. (Bild: Ford)

Grund des Rückrufs: Bei Seitencrashs hat sich gezeigt, dass durch Probleme mit den Türgriffen die Türen aufgehen. Dadurch besteht ein erhöhtes Verletzungsrisiko. Betroffen sind unter anderem die Modelle Ford Taurus und Lincoln sowie Polizeiwagen der Modelljahre 2010-2013. Bei 16.100 Ford Transit von 2014 gebe es möglicherweise einen Defekt an den Sicherheitsgurten. Das Unternehmen wisse bislang von keinen Unfällen im Zusammenhang mit den Mängeln.

fv/dpa

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?