Automobilzulieferer Schaefller

Für Schaeffler mangelt es in Deutschland an der Zusammenarbeit zwischen Industrie, Politik und Forschungseinrichtungen. (Bild: Schaeffler)

Gerade in zentralen Zukunftstechniken seien die deutschen Hersteller abhängig von Herstellern im Ausland, bemängelt Entwicklungsvorstand des Automobilzulieferers Schaeffler, Peter Gutzmer. “Ich habe große Sorgen um Deutschland, wenn es um Kompetenz bei Robotik, Softwaresystemen oder auch um Know-how im Bereich der Batteriechemie geht”, sagte Gutzmer im Gespräch mit dem Magazin auto motor und sport. “Wir geraten hier in Abhängigkeiten, die nicht in unserem Sinne sein können. Der Einfluss von asiatischen Unternehmen generell im Bereich der Batterietechnologie ist riesengroß. Hier müssen wir uns intensiv verändern.”

Industrie, Politik und Forschungseinrichtungen seien gefragt. “Wir diskutieren zu schnell nur über mögliche Risiken und Gefahren auch wirtschaftlicher Art und verpassen dabei Chancen. In anderen Ländern gibt es hier ganz andere Kooperationen zwischen Politik und Industrie.”

Alle Beiträge zum Stichwort Schaeffler

auto motor und sport/re

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?