Arbeiterin im VW-Werk in Chattanooga, Tennessee.

Im Umfeld des VW-Werks Chattanooga plant der spanische Zulieferer Gestamp eine Fertigung, aus der die Prouktion des Crossblue beliefert werden soll. (Bild: Volkswagen)

Eine formelle Ankündigung dafür soll am kommenden Dienstag, 23. Juni, erfolgen. VW habe Journalisten zu einer Konferenz einbestellt um eine “große wirtschaftliche Entwicklung” für Chattanooga anzukündigen. Gestamp will in dem Werk 500 Arbeitsplätze schaffen, es soll in die Produktion von VW’s neuem SUV CrossBlue integriert sein.

Der Crossblue plus vermutlich eine Coupé-Variante des SUV sind die großen Hoffnungsträger der Wolfsburger, in den USA zurück auf die Erfolgsspur zu finden. Seit 2012 geht es bei den Absatzzahlen für die Kernmarke VW in den USA bergab. Einer der wesentlichen Gründe ist, dass man den Trend zu SUV verschlafen hat. Der Crossblue ist ein speziell auf den US-Geschmack zugeschnittenes Fahrzeuge und soll 2017 an den Markt kommen.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern VW Gestamp

fv

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa