Keineswegs auf dem Weg nach Serbien. FCA-Partner Tofas sagt: der Fiat Tipo wird weiter in Bursa

Keineswegs auf dem Weg nach Serbien. FCA-Partner Tofas sagt: der Fiat Tipo wird weiter in Bursa gebaut. (Bild: Fiat)

Der neue Fiat Tipo war erst kürzlich vorgestellt worden. Mit dem Kompaktmodell will Fiat-Chrysler die Verkaufszahlen seiner italienischen Kernmarke nach oben bringen. Gebaut wird der Tipo beim türkischen Kontraktfertiger Tofas in Bursa. In den vergangenen Tagen hatten in türkischen Medien Gerüchte die Runde gemacht, es sei eine Produktionsverlagerung nach Serbien geplant. Das hat das Unternehmen in einer Stellungnahme gegenüber dem Prognoseinstitut IHS nachdrücklich dementiert. Als eines der größten Produktionszentren von FCA werde man das Modell weiter in Bursa bauen: “Es gibt keine Pläne die Fertigung des Fiat Tipo aus der Türkei nach Serbien zu verlagern”.

Die Türkei ist für das amerikanisch-italienische Unternehmen eine wichtige Produktions- und Distributionsdrehscheibe. Im Land am Bosporus werden unter anderem die Modelle Doblo, Fiorino und Linea gebaut. Erst im Februar hat Tofas angekündigt 70 Millionen US-Dollar in ein gemeinsames Projekt mit FCA zu investieren.

Alle Beiträge zu den Stichwörtern Tofas Fiat Tipo

fv

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?