Traton Fahnen

Volkswagen-Lkw- und Bustochter Traton möchte die Hängepartie um die geplante Übernahme des US-Wettbewerbers Navistar beenden. (Bild: Traton)

Am 10. September hatte Traton 43 US-Dollar pro Aktie in bar angeboten. Dies bezieht sich auf sämtliche in Umlauf befindliche Stammaktien von Navistar, die sich noch nicht im Besitz von Traton befinden. Damals hatte Traton das Angebot von 35 Dollar je Aktie auf 43 Dollar je Aktie angehoben.

Die Übernahmegespräche waren zuvor auch wegen der Coronakrise ins Stocken geraten. Navistar-Großaktionär und US-Starinvestor Carl Icahn war dem Vernehmen nach aber auch mit dem Preis nicht zufrieden. Insgesamt bietet VW derzeit 3,6 Milliarden US-Dollar, um auf dem wichtigen nordamerikanischen Nutzfahrzeugmarkt einen Fuß in die Tür zu bekommen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa