Volvo S90, V90, XC60 und XC90 mit T8 Twin Engine

Schritt für Schritt weg vom Verbrenner: Um seine Stromer schneller voranzubringen, schließt sich Volvo mit seinen Konzernschwestern Geely und Lynk & Co zusammen. Bild: Volvo

Sie wollen ihre Synergien bündeln: Volvo, Geely Auto und Lynk & Co haben ein Abkommen zur Gründung eines Joint-Ventures unterzeichnet. An dem neuen Unternehmen halten Volvo und die Geely Holding jeweils 50 Prozent. Der Sitz der Firma wurde ebenfalls schon entschieden: Es soll ein chinesisches Unternehmen werden mit einer Zweigniederlassung in Göteborg (Schweden). 

Der Vereinbarung nach, wollen die drei Töchter des Geely-Konzerns Fahrzeugarchitekturen und Technologien gemeinsam nutzen. Durch das Joint-Venture rücken die Unternehmen in zentralen Fragen der Mobilitätszukunft noch enger zusammen als das ursprünglich vorgesehen war. Über die Höhe der Synergien, die durch die Kooperation geschürt werden sollen, machten die Unternehmen keine Angaben.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?