Volkswagens Logo 'Bluemotion' am Golf TDI.

Dass Charles Breyer den bislang teuersten Vergleich in der Automobil-Geschichte genehmigen wird, gilt als sehr wahrscheinlich: Es geht um eine Vergleichszahlung von bis zu 14,7 Milliarden US-Dollar (13,4 Milliarden Euro). (Bild: VW)

Das Gericht „tendiere stark dazu“, abschließend grünes Licht für den Kompromiss zu geben, sagte der zuständige Richter Charles Breyer nach seiner Anhörung am Dienstag. Die endgültige Entscheidung werde in den nächsten sieben Tagen fallen. Doch damit wäre der Fall noch nicht ausgestanden.

Wo lauern weitere Fallstricke und was sind die größten Risiken?

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa