Herbert Diess, BMW

VW-Markenchef fordert eine konzertierte Aktion der deutschen Autobauer zum Aufbau einer Batteriefertigung (Bild: Archiv)

Wie Diess im Interview mit der Nachrichtenagentur dpa sagte, brauche es eine Batteriefertigung in Deutschland: “Das ist die Kerntechnologie der Elektromobilität. Ein großer Teil der Wertschöpfung wird in Zukunft die Batterie sein. Insofern fände ich eine konzertierte Aktion richtig, ” so der Vw-Markenchef.

Deutschland drohe bei diesem Thema abhängig von asiatischen Zellherstellern zu werden. Daimler, der bislang einzige auf diesem Feld tätige deutsche Autokonzern, will zum Jahresende die Produktion von Batteriezellen im sächsischen Kamenz einstellen, produziert aber die Batteriesysteme aber weiter und investiert in diesen Bereich.

Betriebsräte der Autobauer hatten eine eigene Zellfertigung wiederholt gefordert. Am Dienstag (17. November) trifft sich Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) am Daimler-Standort Gaggenau in Baden-Württemberg mit Daimler-Betriebsratschef Michael Brecht sowie dessen Amtskollegen von VW und Porsche, Bernd Osterloh und Uwe Hück. Dort geht es auch um das Thema Elektromobilität.

fv/dpa

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?