Kiekert: neuer Chef für das größte Schloss-Werk der Welt 1

Kiekert_Lukas-Hlava_breit

Hlava, der bereits seit dreizehn Jahren für Kiekert tätig ist, übernimmt ab sofort die Werksleitung und den Geschäftsausbau des bereits größten Schlosswerkes der Welt weiter vorantreiben. Der 38-jährige Manager berichtet direkt an Jürgen Peulen, Kiekert Executive Vice President Operations.

Der studierte Betriebswirt startete im Jahr 2002 seine Karriere bei Kiekert am Unternehmensstandort in Tschechien und war in verschiedenen Positionen im Bereich Finanzen beschäftigt. 2009 folgte der Schritt nach Heiligenhaus/Deutschland, wo er als Finance Manager Operations Controlling & Business Planning für die weltweiten Kiekert Standorte verantwortlich war. Im Jahr 2012 wurde Lukas Hlava zum General Manager Kiekert Heiligenhaus berufen. Vor seinem Wechsel zu Kiekert war der gebürtige Tscheche bei Foxconn in Pardubice/Tschechien tätig. “Wir haben im vergangenen Jahr mit 680 Millionen Euro das beste Geschäftsergebnis in unserer Unternehmensgeschichte erzielt. Daran war unser tschechischer Standort als weltweit größter Produktionsstandort für Schließsysteme maßgeblich beteiligt. Mit Lukas Hlava haben wir den richtigen Mann, der mit seinen Kenntnissen über die landesspezifischen ökonomischen und kulturellen Besonderheiten den Erfolgskurs unseres tschechischen Werkes fortführen wird”, sagte Kiekert-Chef Karl Krause zur Berufung des Managers.