Kurt Blumenröder

Kurt Blumenröder leitet künftig Aggregateentwicklung der Marke Marke Volkswagen. Bild: VW

Ab dem 1. Januar 2018 wird Kurt Blumenröder, bisher Sprecher der IAV-Geschäftsführung, die Aggregateentwicklung der Marke Volkswagen leiten. In seiner neuen Position folgt er auf Friedrich Eichler, der mit Wirkung zum 1. September zum Leiter Entwicklung Fahrwerk der Marke Volkswagen berufen wurde. Mit der Berufung Blumenröders hebt Volkswagen einen Experten von außen in die Schlüsselstelle, der von der Dieselkrise unbelastet ist. 

Blumenröder ist Diplom-Ingenieur für Maschinenbau und Produktionstechnik. Seine berufliche Laufbahn begann 1990 bei der Daimler AG. Von 1998 bis 2004 war er Geschäftsführer des Instituts für Motorenbau Prof. Huber in München, 2002 wurde er zum Geschäftsführer der Mercedes-Benz Technology berufen. Seit 2005 ist Blumenröder Sprecher der Geschäftsführung zur IAV GmbH.

Sein Vorgänger, Friedrich Eichler, ist ebenfalls Diplom-Ingenieur Maschinenbau und begann 1993 bei Volkswagen. Nach Stationen bei Audi und Porsche war er ab 2007 Bereichsleiter Antriebsstrangentwicklung bei Mercedes AMG, ab 2013 Leiter Entwicklung Ottomotoren bei Volkswagen, ab 2014 Leiter Aggregateentwicklung.