Agamus-Expertenteam führt Evaluierung vor Ort im Werk durch

Ein Agamus-Expertenteam führt Evaluierung vor Ort im Werk durch. (Bild: Agamus Consult)

Wie sieht eine erfolgreiche und effiziente Verbindung zwischen Menschen, Maschinen und Produkten aus? Was sind die Erfolgsfaktoren von Manufacturing Excellence, die zielorientiert die Digitalisierung vorantreiben? Die Unternehmensberatung Agamus Consult beschäftigt sich seit vielen Jahren mit diesen Fragenstellungen. Dank einer umfangreichen Analyse der erhobenen Daten aus der Initiative „Automotive Lean Production“ sowie ihrer hohen Branchen- und Umsetzungskompetenz bietet das von Marc Kräutle und Dr. Werner Geiger geführte Unternehmen 50 Denkanstöße und Inspirationen in Kurzform.

Think & Act – Best Practices für Operational Excellence von Branchenexperten

Seit 15 Jahren führt Agamus Consult in Kooperation mit der Automobil Produktion die europaweite Initiative „Automotive Lean Produktion – Award & Study“ durch. Die Initiative steht unter dem Motto „Von den Besten Lernen“, an der seit 2006 bisher mehr als 1300 Werke teilgenommen haben. Die Best Performer werden nach einem intensiven Assessment mit dem gleichnamigen Automotive Lean Production Award in mehreren Kategorien ausgezeichnet.

Die Studie geht vor allem folgenden Fragestellungen nach: Was sind die Erfolgsfaktoren von Lean Production? Wie werden schlanke Methoden und Strategien in welchem Umfang angewendet und was sind die Ergebnisse bei Qualität, Kosten und Lieferperformance? Wie wirkt sich die zunehmende Digitalisierung der Fertigung auf die bestehenden Produktionssysteme aus?

Das Werk von Volkswagen Navarra in Pamplona ist in diesem Jahr Gastgeber des 16. Automotive Lean Production Kongresses am 16.-17. November 2022
Das Werk von Volkswagen Navarra in Pamplona ist in diesem Jahr Gastgeber des 16. Automotive Lean Production Kongresses am 16.-17. November 2022. (Bild: Volkswagen Navarra)

Die Besonderheit der Studie liegt in der Kategorisierung der Teilnehmer in Abhängigkeit von Kennzahlen: High, Middle und Low Lean Performer. Aus dem umfangreichen Fragenkatalog lassen sich somit Erkenntnisse über die Erfolgsfaktoren der High Performer sowie Trends innerhalb der Automobilbranche ableiten.

Die Studie selbst basiert auf dem Praxiswissen der Agamus-Experten und wird im Rahmen des jährlichen „Lessons Learned"-Prozesses weiterentwickelt. Die auf diese Weise gewonnenen Insights werden anonymisiert aufbreitet und in den Kundenprojekten von Agamus Consult in den verschiedensten Branchen weitergegeben. Die Unternehmensberatung hat über die Jahre ein breites Know-How zum Thema Lean Production und Operational Excellence aufgebaut.

Der Trend zur Digitalisierung ist eindeutig

Aus dem enormen Datenmaterial, das aus der Studienauswertung als auch aus dem Berater-Wissenspool gewonnen wurde, stellte nun ein Agamus-Expertenteam die insgesamt 50 Handlungsempfehlungen zusammen.

Die Trendanalyse zeigt, wie schnell sich die Digitalisierung in der Automobilbranche durchgesetzt hat. Im Jahr 2017 beschäftigten sich nur knapp die Hälfte der Befragten mit diesem Thema. Binnen drei Jahre geben über 90 Prozent der Teilnehmer an, dass sie an der Digitalisierung ihrer Prozessabläufe arbeiten, um ihre Effizienz zu steigern. „Die Digitalisierung ermöglicht, die Produktionssysteme noch schlanker zu gestalten, wenn der Lean-Reifegrad ausreicht. Wir integrieren die Digitalisierung in den Lean Roadmaps unserer Kunden und raten davon ab, für Operations eine getrennte Digitalisierungsroadmap zu führen“, erläutert Marc Kräutle, Geschäftsführer der Agamus Consult.

Volkswagen Navarra ist Gewinner des Automotive Lean Production Award 2021
Volkswagen Navarra ist Gewinner des Automotive Lean Production Award 2021 (v.r.n.l. Markus Haupt, CEO & Plant Manager VW Navarra S.A.; Dr. Christian Vollmer, Vorstand Produktion & Logistik VW AG; Dr. Werner Geiger, Geschäftsführer Agamus Consult GmbH; Marc Kräutle, Geschäftsführer Agamus Consult GmbH)

Die Best Practices behandeln ein breites Spektrum an Aktionsfeldern für Manufacturing Excellence. Mehrere Erfolgsfaktoren beziehen sich zum Beispiel auf das wichtige Thema der Instandhaltung. Die Studienauswertung zeigt, dass eine Instandhaltungsstrategie essenziell für Werke ist, um Risiken, Ausfall und Wiederbeschaffungskosten zu vermeiden (vgl. Think & Act 15/50). Es konnte gezeigt werden, dass High-Lean-Performer eine Instandhaltungsstrategie für 80 Prozent ihrer Anlagen haben, während Low-Lean-Performer gerade einmal bei 57 Prozent liegen. Die Instandhaltungskosten lassen sich bei geeigneten Strategien um 10 bis 20 Prozent reduzieren.

Arbeitsorganisation, Anlaufmanagement, Shopfloor Management, Lernende Organisation - kaum ein Thema wird in den 50 Best Practices nicht behandelt. Die komplette Auflistung ist hier zu finden.

Die Automobilhersteller und -zulieferer stehen nicht nur aufgrund von Globalisierung und weltweiter Vernetzung vor zahlreichen Herausforderungen“, erklärt Marc Kräutle, den Beweggrund für die Initiative Think & Act – 50 Best Practices zu Operational Excellence. „Kosten- und Wettbewerbsdruck sowie kürzere Produktlebenszyklen machen das Geschehen in der Produktion komplexer und erfordern mehr Flexibilität. Wir teilen unsere Erkenntnisse und Denkanstöße aus unserer Studie und Praxiserfahrung, da wir uns als umsetzungsorientierten Partner auf dem Weg zu Operational Excellence sehen.“

Video: 15 Jahre Automotive Lean Production Award & Study

Externer Benchmark – wissen Sie, wo Sie stehen?

Auch 2022 können sich Werke wieder kostenfrei benchmarken lassen, denn die Initiative wird weitergeführt. Der Fragebogen ist wie gewohnt in der März-Ausgabe der Automobil Produktion und ab Anfang März auf www.automotive-lean-production.de zu finden.

Der 16. Automotive Lean Production Kongress wird dieses Jahr im November im Volkswagen-Werk Navarra in Pamplona (Spanien) stattfinden. Die besten Werke berichten über ihre Erfolgsmethoden zur Operational Excellence. Dr. Werner Geiger, Geschäftsführer von Agamus Consult, der die Initiative vor 16 Jahren ins Leben gerufen hat, freut sich auf die Fortsetzung im Jahr 2022: „Der Lean Kongress ist eine fest verankerte Tradition in der Automobilbranche. Ab diesem Jahr wird es auch eine wesentliche Neuerung geben. Zusätzlich zu den bisherigen Awards werden wir auch Best-in-Class Digitialisierungsprojekte auszeichnen. Wir sehen Lean und Digitalisierung als untrennbar auf dem Weg zur Operational Excellence.

Über Agamus:

Agamus Consult, eine internationale Unternehmensberatung, widmet sich seit 1994 den Ideen des Operational Excellence. Agamus bietet hochqualifizierte und wissensbasierte Beratung in den Bereichen Supply Chain Management, Excellence in Lean, Smart Digital Operations, Product-Life-Cycle, Organizational Development sowie Efficiency Improvement.

 

Gemeinsam mit seinen Kunden erarbeitet das Team von Agamus nachhaltige und fortschrittliche Lösungen und begleitet sowohl mittelständische als auch große Unternehmen auf ihrem Weg zur Operational Excellence.

 

Mit seinen Initiativen Automotive Lean Production – Award & Study sowie dem Forum für die digitalisierte Industrie – smart applications unterstützt Agamus Consult seine Kunden gemäß ihrem Motto ‘Schneller gemeinsam Werte schaffen’.

 

Weitere Informationen zu Agamus Consult finden sich unter www.agamus.com.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Dieser Beitrag wird präsentiert von: