JD Norman Insolvenz

Von der finanziellen Schieflage des Automobilzulieferers sind laut Insolvenzverwalter knapp 500 Arbeitnehmer in Hörselberg-Hainich und rund 190 im hessischen Witzenhausen betroffen. Bild: JD Norman Germany

| von Tino Böhler

Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) erwartet, dass der insolvente Automobilzulieferer JD Norman Germany eine Zukunft mit einem neuen Eigentümer hat. "Die Gespräche mit potenziellen Käufern können beginnen", sagte Tiefensee am Dienstag (8. Oktober 2019) nach einer Belegschaftsversammlung in dem Thüringer Werk in Hörselberg-Hainich (Wartburgkreis) der Deutschen Presse-Agentur. "Wichtig ist, dass die Produktion aufrechterhalten wird. Ich bin angesichts der qualifizierten Belegschaft zuversichtlich, dass eine Lösung für den Erhalt der Arbeitsplätze gefunden wird." Von der finanziellen Schieflage des Unternehmens sind laut Insolvenzverwalter knapp 500 Arbeitnehmer in Hörselberg-Hainich und rund 190 im hessischen Witzenhausen betroffen.