Jörg Grotendorst, Leiter der ZF-Division E-Mobility, und Chen Bao, BHAP-Geschäftsführer, unterzeichnen die Vereinbarung im Beisein von Vertretern von BAIC, BHAP und ZF.

Jörg Grotendorst, Leiter der ZF-Division E-Mobility, und Chen Bao, BHAP-Geschäftsführer, unterzeichnen die Vereinbarung im Beisein von Vertretern von BAIC, BHAP und ZF. Bild: ZF

„China ist der größte und dynamischste Markt für die Elektromobilität“, sagt ZF-Produktionsvorstand Michael Hanke. Das Reich der Mitte spiele eine Schlüsselrolle bei der raschen Verbreitung dieser zukunftsträchtigen Antriebstechnologie, so Hanke weiter. Es ist nicht das erste Gemeinschaftsunternehmen zwischen ZF und BAIC: Schon 2014 gründeten die Unternehmen ein Joint-Venture für die Entwicklung und Montage von Pkw-Achssystemen.

ZF in der Region Asien-Pazifik und in China

Mit 22 Prozent am Konzernumsatz zählt die Region Asien-Pazifik zu den wichtigsten Märkten der ZF Friedrichshafen. Der Umsatz in dieser Region betrug im Jahr 2016 rund 7,6 Milliarden Euro. In China als größtem Teilmarkt der Region Asien-Pazifik erzielte ZF mit 13.700 Mitarbeitern einen Umsatz von annähernd sechs Milliarden Euro. In der gesamten Region beschäftigt ZF mehr als 17.000 Menschen.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?