Norma Group

Norma-Chef Michael Schneider kann seine Tätigkeit bis auf Weiteres nicht ausüben. Handlungsfähigkeit der Unternehmensleitung sei aber sichergestellt, heißt es in der Presseerklärung der Norma-Group. Bild: Norma Group

| von Roswitha Maier

Derzeit könne er seine Tätigkeit nicht ausüben und sei in medizinischer Behandlung, teilte das Unternehmen mit. Seine Aufgaben übernimmt nun der fürs Tagesgeschäft zuständige Vorstandskollege Friedrich Klein zusätzlich.

Die Handlungsfähigkeit der Unternehmensleitung sei sichergestellt, hieß es. Die Auswirkungen der Pandemie insgesamt auf die Geschäftszahlen 2020 müssten noch ermittelt werden. Die Zahlen dürften aber voraussichtlich unter der zuletzt bekannten Markterwartung liegen. Am Mittwoch legt Norma die endgültigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vor.