Mercedes-Maybach GLS 600 4MATIC

Hubert Troska (re.) und Ola Källenius auf der Auto Guangzhou 2019: Am Vorabend der Messe präsentierte Daimler unter anderem das Luxus-SUV Mercedes-Maybach GLS 600 4MATIC.

| von Stefan Grundhoff

Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters prüft BAIC, chinesischer Joint-Venture-Partner von Daimler, derzeit eine Aufstockung seiner Beteiligung an dem deutschen Unternehmen.

Die Beijing Automotive Industry Holding Co. Ltd. hatte bereits im Juli eine fünfprozentige Beteiligung an Daimler erworben, um die langjährige chinesische Fertigungsallianz zu festigen. Es scheint im Gegenzug wahrscheinlich, dass Daimler seine Beteiligung an BAIC erhöhen wird, um eine solidere Cross-Holding-Struktur zu schaffen. Beide Unternehmen engagieren sich, um Mercedes-Pkw für den chinesischen Markt zu bauen. Sie planen zudem eine neue Investitionsrunde, um auch Lastwagen der Marke Mercedes über ihr Nutzfahrzeug-Joint-Venture Foton Daimler Automotive zu produzieren.

Es scheint mehr als wahrscheinlich, dass BAIC seine Allianz mit Daimler verstärken wird, um den wachsenden Einfluss auszugleichen, den Konkurrent Geely im Rahmen seines 2018 erworbenen Anteils von 9,69 Prozent an Daimler haben wird.