Daimler und BYD DENZA 500

Daimler und BYD Automotive Industry Co., Ltd. stellen am 26. März 2018 das neue batterieelektrische Modell DENZA 500 für den chinesischen Markt vor. Bild: Daimler

Wie Daimler mitteilt, bietet der neue DENZA 500 chinesischen Kunden ein umfassendes Upgrade durch ein neues Exterieurdesign und erweiterte elektrische Reichweite. Das DENZA Modell kombiniere die Kompetenz von Daimler im Bereich Fahrzeugarchitektur und fortschrittlicher Sicherheitstechnik mit den Vorteilen führender Batterietechnologie von BYD, heißt es. Den DENZA 500 zeichne demnach ein neues "Exteriordesign mit angedeutetem Raubkatzenblick bei den LED-Frontleuchten sowie wellenförmigen LED-Rückleuchten" aus. Im Interieur kommt ein größerer 9-Zoll-Touchscreen zum Einsatz. Zu den erweiterten Konnektivitätsdiensten gehören Ladelösungen und die DENZA-Smartphone-App. Über diese, den WeChat-Account oder das Auto-Navigationssystem sollen DENZA-Besitzer die über 112.000 Ladesäulen im Land schnell lokalisieren können. Eine neue Batterie und zusätzliche Gewichtsreduzierungen ermöglichen eine höhere Energieeffizienz und damit eine größere Reichweite von rund 500 Kilometer. Weiter heißt es, das Fahrzeug habe man unter verschiedenen rauen Bedingungen getestet, einschließlich strenger Wintertests bei Temperaturen von bis zu -40°C.

Die Shenzhen DENZA New Energy Automotive Co., Ltd. (DENZA Auto) ist ein 50:50 Joint Venture von Daimler Greater China Ltd. und BYD Automotive Industry Co., Ltd. DENZA Auto wurde im Jahr 2011 als erstes deutsch-chinesisches Joint Venture für batterieelektrische Fahrzeuge gegründet. Wie Daimler meldet, erzielte DENZA 2017 sein bislang bestes Verkaufsergebnis: Das Absatzvolumen sei gegenüber dem Vorjahr um 85 Prozent gestiegen und habe damit den Branchendurchschnitt übertroffen, insbesondere bedingt durch die hohe Kundenakzeptanz des DENZA 400-Models. Darüber hinaus erweiterte die Marke ihre Reichweite durch ausgewählte Mercedes-Benz Händlerpartner, die nun auch Vertrieb und Aftersales-Service für DENZA-Fahrzeuge anbieten. Durch Zusammenarbeit mit chinesischen Ride-Hailing-Plattformen habe man noch mehr chinesische Kunden erreichen können.