Junge Mitarbeiter von Jaguar Land Rover bei einem Meeting mit Laptops auf dem Tisch.

Allein in den letzten drei Jahren hat JLR fast 2.200 junge Menschen für unterschiedliche Programme angeworben. Bild: JLR

| von Fabian Pertschy

Bis September 2021 plant Jaguar Land Rover bis zu 300 neue Auszubildende, Studenten und Absolventen für das Unternehmen zu gewinnen. In Zusammenarbeit mit der University of Warwick wird hierfür ein neues vierjähriges Programm für Berufseinsteiger geschaffen, das die Ingenieure der Zukunft auf die Arbeit im Bereich Produktdesign, -entwicklung oder -herstellung vorbereiten soll. Der Autobauer will dadurch unter anderem seine technischen Fähigkeiten für autonome, vernetzte und elektrische Fahrzeuge weiter ausbauen.

Die neue Ausbildung ergänzt ein etabliertes Angebot an Einsteigerprogrammen: Allein in den letzten drei Jahren hat JLR fast 2.200 junge Menschen für unterschiedliche Programme angeworben und stellt damit laut eigenen Angaben die Hälfte aller Auszubildenden im britischen Automobilbau. „Aufgrund der jüngsten Ereignisse mussten wir lernen, Dinge anders zu machen und flexibel zu sein“, betont Carrie Barber, Talent and People Capability Director bei Jaguar Land Rover. Der OEM werde deshalb weiterhin Innovation und Digitalisierung vorantreiben, um zukunftsträchtige Berufseinsteigerprogramme anzubieten.

Kostenlose Registrierung

Bereits registriert?
*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?