Mercedes AMG GT

Die kommende Generation des Mercedes AMG GT wird 48-Volt-Bordnetz und Allradantrieb bekommen. Bild: Daimler

Nach Informationen der britischen Zeitschrift Autocar wird das neue Sportmodell eine überarbeitete Version des 4,0-Liter-V8-Turbo-Benzin-Antriebsstrangs haben, der über ein Mild-Hybrid-System mit 48-Volt-Bordnetz verfügen wird. Erstmals wird der AMG GT somit auch zu einem Allradler mit bis zu 650 PS.

Nach beachtlichen Erfolgen des Mercedes AMG GT zum Marktstart im Jahre 2015 ist der Konkurrent von Porsche 911 und Audi R8 mittlerweile unter Verkaufsdruck geraten. Ebenso wie der kommende Mercedes SL, mit dem er eng verwandt ist, bekommt der Zweisitzer aus Affalterbach erstmals einen Allradantrieb. Eine puristische Version mit Hinterradantrieb wie beim Porsche 911 ist ebenfalls als Sportversion geplant.