BYD Song

Auch der BYD Song wird überarbeitet und mit einem neuen Hybridsystem ausgestattet. (Foto: press-inform)

Basierend auf der BLP-Plattform von BYD orientiert sich der neue Tang-SUV optisch an seinem Vorgänger. Jedoch gibt es einen neuen Antriebsstrang und ein flexibleres Sitzsystem. Das D-Segment-SUV wird jetzt zusätzlich zu bestehenden Varianten mit fünf oder sieben Sitzen in einer Version mit sechs Sitzen angeboten. Um ein breiteres Publikum anzusprechen, offeriert der BYD Tang die Auswahl zwischen einem traditionellen Benzinmotor, einem Plug-in-Hybrid und einem rein elektrischen Modell. Die batterieelektrische Version des Tang-SUV soll BYDs fortschrittlichste Elektrotechnologie mit einer maximalen Reichweite von 500 Kilometern bei einer Ladung bieten.

Diese als Tang EV bekannte Variante verfügt über ein 80-Kilowatt-Ladesystem, das es ermöglicht, innerhalb von 12 Minuten eine Reichweite von 100 km zu erreichen. Das MAX-MPV von BYD wurde ferner um eine Plug-in-Hybridvariante ergänzt, die die Hybridtechnologie der neuesten Generation (mit Namen Dual-Module) in sich trägt. Das Modell Song MAX DM verfügt je nach Ausführung über eine elektrische Reichweite von 81 bzw. 51 km. BYD hat außerdem seinen Yuan EV, ein batterieelektrisches SUV mit einer Reichweite von 410 km, überarbeitet. Zudem will der chinesische Autohersteller eine batterieelektrische Version der Qin-Pro-Limousine einführen. Die Preisspanne des Qin Pro EV soll von 190.000 bis 200.000 CNY (28.210 bis 29.810 US Dollar) reichen.