Honda Legend

Der Honda Legend soll das erste japanische Fahrzeug mit autonomen Fahrfunktionen der Stufe drei werden. Bild: Honda

| von Stefan Grundhoff

Wie die Nikkei Asian Review berichtet, soll die Technologie erstmals in der japanischen Legend-Limousine verbaut werden. Damit soll es für den Fahrer möglich werden, die Hände vom Lenkrad und den Blick von der Straße zu nehmen. Dem Bericht zufolge soll der mit Level-drei-Automatisierungstechnologie ausgestattete Honda Legend einen Preis von umgerechnet 91.000 US-Dollar haben; das sind rund 40 Prozent mehr als beim Standardmodell. Weitere Details zu Modell und Technik wurden dazu von Honda bisher nicht bekannt.

Japan ist bestrebt, die autonome Fahrzeugtechnologie im eigenen Land weiter zu fördern. Die Regierung hat kürzlich in begrenzten Gebieten Genehmigungen zum Testen autonomer Technologie der Stufe vier erteilt und plant, diese in den nächsten zehn Jahren auf hundert Standorte auszudehnen. Mit der automatisierten Fahrzeugtechnologie der Stufe drei kann das Fahrzeug längere Zeit selbst fahren, wobei es den Fahrer warnt, bei Bedarf das Steuer zu übernehmen. Anfang November trat Honda dem Autonomous Vehicle Safety Consortium (AVSC) bei. Der Hersteller sieht in der automatisierten Fahrzeugtechnologie ein großes Potenzial, Verletzungen und Todesfälle für alle Verkehrsteilnehmer zu reduzieren. Im Oktober 2018 hatte der japanische Autobauer über einen Zeitraum von zwölf Jahren insgesamt 2,75 Mrd Dollar für die Entwicklung autonomer Fahrzeuge und Technologien bereitgestellt.