Aktuell bereitet sich Mercedes-Benz auf die Serienfertigung der Brennstoffzellenfahrzeuge vor. Das Vorserienfahrzeug GLC F-CELL, das Mercedes-Benz auf der IAA in Frankfurt zeigt, kombiniert die Brennstoffzellen- und Batterietechnik zu einem Plug-in-Hybrid. Mercedes-Benz hat den GLC F-CELL im hauseigenen  Brennstoffzellen-Kompetenzzentrum Nabern östlich von Stuttgart entwickelt. Bei den Tests verbrauchten die Brennstoffzellen-Experten seit 2015 ca. 200 Tonnen Wasserstoff. Als „Abgas“ wurde dabei ausschließlich Wasserdampf emittiert – insgesamt 1.800 Tonnen.

Neben dem GLC F-CELL zeigt Mercedes-Benz unter anderem das überarbeiteten S-Klasse Coupé / Cabriolet,  das Mercedes-AMG Projekt ONE Hypercar und  sein erstes voll-elektrisches EQ Konzeptfahrzeug im Kompaktsegment. Die Reihe von Konzepten, Vorserienfahrzeugen und produktionsfertigen Modellen zeigt, dass Mercedes-Benz auf Gaspedal drückt, um seine Position als  weltweite Nummer eins im Premiumsegment zu halten.