Porsche Montage Macan Leipzig

Hochzeit: der neue Macan in der Montagelinie. Bild: Porsche

Wie Porsche mitteilt, ist das erste Fahrzeug in der Exterieur-Farbe Mambagrünmetallic für einen chinesischen Kunden bestimmt. Bereits bis Anfang September wird im Werk Leipzig die Produktion des neuen Macan auf mehr als 420 Einheiten pro Tag gesteigert und erreicht damit in nur wenigen Tagen das hohe Niveau des Vorgängers. Teile der Fabrik wurden für das Modell speziell angepasst. Der Karosseriebau des Werks Leipzig wurde eigens für das neue Design des Heckbereichs umgebaut. Zusätzlich wurden in der Montage verschiedene Bereiche optimiert und auf die neuen Produktionsumfänge des Kompakt-SUV zugeschnitten, um die mehrfach ausgezeichnete Qualität auch beim neuen Macan sicherzustellen.

„Der Macan ist das Erfolgsmodell schlechthin – für Porsche und für den Standort Leipzig“, sagt Gerd Rupp, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Leipzig GmbH. „Im Jahr 2011 stand das Modell Pate für einen Umbruch und einen Aufbruch: Damals wurde das Werk Leipzig für das Kompakt-SUV zum Vollwerk ausgebaut, mit eigenem Karosseriebau und eigener Lackiererei. Als die Fabrik im Februar 2014 in Betrieb genommen wurde, waren jährlich 40.000 Einheiten geplant. Heute produzieren wir pro Jahr mehr als 90.000 Stück für die weltweiten Märkte. So wurden seit 2014 rund 350.000 Einheiten des Kompakt-SUV an die weltweiten Kunden ausgeliefert.“