Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé

Der Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé ist der dritte von Mercedes-AMG in Eigenregie entwickelte Sportwagen nach dem SLS AMG und dem AMG GT.

| von Andreas Karius

Die Produktion des viertürigen Mercedes-AMG GT Coupés in Sindelfingen wurde 2014 im Rahmen des Zukunftsbilds gemeinsam mit dem Betriebsrat beschlossen. Bis 2020 investiert Daimler im Zuge dieser Zukunftssicherung rund 1,5 Milliarden Euro in das Mercedes-Benz Werk Sindelfingen. Das Werk wird umfassend modernisiert und auf ein zukunftsfähiges Fundament gestellt. Hinzu kommen weitere 600 Millionen Euro an Investitionen in Forschung und Entwicklung am Standort Sindelfingen. Insgesamt werden also rund 2,1 Milliarden Euro in den Standort investiert.

Das Fahrzeug ist der dritte von Mercedes-AMG in Eigenregie entwickelte Sportwagen nach dem SLS AMG und dem AMG GT. Längs- sowie Querdynamik auf höchstem Niveau und eine markante Silhouette mit klassischen Proportionen reihen das Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupé in das Portfolio seiner zweitürigen Brüder ein. Als erstes viertüriges AMG GT Modell vereint es darüber hinaus hohen Alltagskomfort mit vielen Individualisierungsmöglichkeiten sowie modernster Sportwagen-Technologie. Die Markteinführung startet im Oktober 2018.

"Die Produktion des Mercedes-AMG GT 4-Türer Coupés im Mercedes-Benz Werk Sindelfingen untermauert die Bedeutung und Flexibilität des Standorts", so Werkleiter Michael Bauer. "Zugleich ist der Produktionsanlauf ein wichtiger Baustein aus dem im Jahr 2014 mit dem Betriebsrat beschlossenen Zukunftsbild des Standorts."